Solius von Multiplex

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon coolmove » Mo 18. Jan 2016, 07:16

Ich empfehle dir KST Servos mit Gegenlager einzubauen. Die Gegenlager verhindern ein Ausschlagen des Getriebes. Damit hast du länger Freude an diesem Modell
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Goofy
Beiträge: 199
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 20:08

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon Goofy » Mo 18. Jan 2016, 12:58

Hi,
hochwertige Rudermaschinen mit Gegenlagern sollten in dieser Modellkategorie als selbstverständlich vorausgesetzt werden !

Ich hatte zwar noch keinen Solius, aber ich möchte meinem Ruf als Schwätzer mit 2014er -Account gerecht werden, und Dir den Rat weitergeben, der in anderen Fachforen schon ausführlich durchdiskutiert wurde:
Tausche die etwas labile Metallverstärkung im Rumpf durch ein entsprechend dimensioniertes Kohlefaserrohr. Das ergibt deutlich mehr Steifigkeit, bei geringerem Gewicht ! Das wird sich extrem positiv auf die Spurtreue beim gemütlichen Höheabfliegen auswirken ! Allerdings solltest Du auf eine perfekte Verklebung des Kohlerohrs achten. Am besten Du schüttest 300g angemischtes 24 h - Harz in den Leitwerksträger, und schiebst das Rohr hinterher. Wenn Du es geschickt anstellst, kannst Du mit dem herausggequollenen Überschuß die Rumpfservos, den Empfänger, den Regler, den Motor, den Akku und die Kabinenhaube gleich mit in einem Arbeitsgang verkleben ! Das spart eine Menge Zeit !

Ich hoffe Dir hiermit geholfen zu haben
Viele Grüße
Elmar
Liegt der Flieger im Bach, war Dein SETUP zu schwach !

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon coolmove » Mo 18. Jan 2016, 14:50

Goofy hat geschrieben: Das wird sich extrem positiv auf die Spurtreue beim gemütlichen Höheabfliegen auswirken !

Sehr richtig und bemerkenswerter Einwand für einen 2014er Account!
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
Andi84
Beiträge: 347
Registriert: So 16. Jun 2013, 09:45

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon Andi84 » Mi 20. Jan 2016, 18:22

Wann Maiden? Matty
Bin am Strand, Sand fegen!!!

Thomas k.
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Jun 2013, 21:44

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon Thomas k. » Mi 20. Jan 2016, 22:50

Der hat noch nicht mal angefangen zu bauen und du fragst schon nach Maiden :oops: .finde ich Respecktlos.Sowas muß sorgfältig gebaut werden.

Benutzeravatar
Andi84
Beiträge: 347
Registriert: So 16. Jun 2013, 09:45

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon Andi84 » Di 26. Jan 2016, 19:12

Mattttttyyyyyy war den schon Maiden?
Bin am Strand, Sand fegen!!!

Benutzeravatar
matty01
Administrator
Beiträge: 1001
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 20:39

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon matty01 » Do 28. Jan 2016, 05:18

War schon mal da, muss aber nochmal her.
Kreisel gehören ins Kinderzimmer, Gyros auf den Teller und Corona in die Flasche!

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon coolmove » Sa 9. Apr 2016, 21:54

Ist einfach zu gut um keinen zu haben
Dateianhänge
IMG_7485 (Small).JPG
IMG_7485 (Small).JPG (76.72 KiB) 3413 mal betrachtet
IMG_7494 (Small).JPG
IMG_7494 (Small).JPG (155.38 KiB) 3413 mal betrachtet
IMG_7483 (Small).JPG
IMG_7483 (Small).JPG (94.39 KiB) 3413 mal betrachtet
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon coolmove » Sa 9. Apr 2016, 23:26

50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Solius von Multiplex

Beitragvon shoggun » Di 11. Okt 2016, 15:59

weitere Tuningmassnahmen...

..nur weil hier immer mal wieder einige Leute die Art / Position von Turbulatoren "in Frage stellen"..

ZITAT aus PACE-Fred:
Hallo zusammen,
für alle die nicht fleißig den "Aufwind" lesen hier in Kürze.
Sollte sich dein Hochglanzmodell im Langsamflug nur widerwillig um die Längsachse bewegen und zudem auch noch recht unerwartet abreißen; die Ruderwirkung deines V-Leitwerks auf Seite mehr Schlecht als Recht funktionieren, oder dein Kreuzleitwerk wohlmöglich sogar am HLW Abrisse zeigen.....
Also all die Dinge, die man nicht gerne einsieht, wenn man so ein schönes, glattes, perfekt gerechnet und gebautes Modell sein Eigen nennt und Turbulatoren da mal überhauptnichts verloren haben sollten, man aber trotzdem nicht ganz warm wird mit dem Segler.
Dann, ja dann, ist es an der Zeit, heimlich, mit besagtem Isoband oder erst mal Malerkrepp, die Flächen im Bereich der Querruder kurz vorm Scharnierpunkt, oder eben Ruderspalt, längs zu bekleben. Dabei beginnt das Tape am Klappenanfang und endet kurz vor dem Querruderende. Ähnlich macht man es, wenns Probleme am Leitwerk gibt. Beim Pendelleitwerk vom Pace hab ich den Isobandturbo allerdings deutlich weite nach vorne geklebt. Auch an der Unterseite. Das Seitenleitwerk vom Pace war ebenfalls kurz vorm Ruder abgeklebt. Natürlich muß man sich da langsam rantasten. Und das geht auch nicht mal eben an einem Nachmittag am Hang. Aber lohnenswert ist die Arbeit allemal. Du wirst sehen, daß der Pace viel weniger QR Ausschlag braucht. Damit angefangen und eingeflogen das Gleiche mit dem SR und HR ausprobieren. Würde mich wundern, wenn das keinen positiv merklichen Erfolg bringt.
Viel Spass beim testen,
Gruß,Penzi
"
..oder da lesen: http://www.rc-network.de/forum/showt...highlight=Pace

P.S: Ich schwöre auf "rauhe Folie + unten"..


Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost4168238

Mal davon abgesehen, dass der Solius auch ohne diese bescheuerten Massnahmen problemlos fliegt, würde ich mir ernsthaft überlegen, ein schönes, glattes, perfekt gerechnet und gebautes Modell in die Tonne zu treten, wenn es ohne dieses komische Kreppzeug
im Langsamflug nur widerwillig um die Längsachse bewegen und zudem auch noch recht unerwartet abreißen; die Ruderwirkung deines V-Leitwerks auf Seite mehr Schlecht als Recht funktionieren, oder dein Kreuzleitwerk wohlmöglich sogar am HLW Abrisse zeigen.....

:roll: :roll:
Ich habe eine eng anliegende Latte


Zurück zu „Elektroflug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast