Seite 1 von 4

Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 17:52
von coolmove
Letztes Jahr hat es das Arschtier bei einer sehr gut ausgeführten Rückenlandung zerissen.
Da dieses Modell immer ein Publikumsmagnet war, hat es die fliegende Mülltonne verdient wieder neu aufgebaut zu werden.
Zum Einstimmen bitte dieses Video anschauen:

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 17:54
von coolmove
Zuerst musste das Modell in seiner Ruhestätte im Aschaffenburger Raum abgeholt werden
IMG_7138.JPG
IMG_7138.JPG (57.9 KiB) 6832 mal betrachtet

Sanft eingebettet in ein Transportfahrzeug der Erfolgsmarke VW.

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 17:56
von coolmove
Zuhause ein erstes Begutachten bringt grauenhaftes zu Tage:

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 18:03
von coolmove
Ich bin geneigt zu sagen, dass ich in meinem Leben noch nicht solch einen modellbauerischen Pfusch gesehen habe und das so nah.
Die Bilder zeigen einen Totalausfall handwerklichen Könnens. Mich wundert, dass der Rumpf nicht schon beim fliegen in 2 Hälften auseinandergefallen ist. Vermutlich hat die extrem dick aufgetragene Grundierung (?) die beiden Hälften zusammen gehalten. Die innenliegende Nahtüberlappung war es eher nicht.
Nach langem Schleifen durch mangelhaft aufgetragenen Lack und Grundierung mit schwerem Gerät, kam irgendwann doch noch Gewebe zum Vorschein.
Darüber wurden von mir diverse Lagen Gewebe geharzt.
IMG_7220.JPG
IMG_7220.JPG (59.2 KiB) 6830 mal betrachtet
IMG_7221.JPG
IMG_7221.JPG (56.06 KiB) 6830 mal betrachtet
IMG_7226.JPG
IMG_7226.JPG (72.57 KiB) 6830 mal betrachtet
IMG_7227.JPG
IMG_7227.JPG (78.42 KiB) 6830 mal betrachtet

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 18:06
von coolmove
Seitenruderstudie

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Di 15. Mär 2016, 18:07
von coolmove
Die Knickstelle im Höhenleitwerk wurde mit Harz unterspritzt und ein Stück Beplankung eingesetzt.

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Mi 16. Mär 2016, 18:48
von coolmove
Zur Erheiterung geht es mit einem historischem Zitat des Meisters weiter:
Da ist nichts groß ausgefranst, das ist Rollenmaterial in 10cm Breite zB an der Nase das einfach danach wenn alles trocken ist passend besäumt wird mit der Japanersäge. Nebenbei: Was macht´s wenn die Matte im Flügel keine perfekte Kante hat? Das macht weder an der Oberfläche noch in der Stabilität irgendeinen Unterschied, also juckt´s mich nicht. Später siehst du nur einen perfekten, glatten Flügel der so stabil ist wie man das wollte. Glaubst du die "Großen" Hersteller stückeln teils nicht sogar mit zerfetzten Resten? Sowas mach ich zB nicht, das könnte Statische Probleme bereiten. Ich möchte mein gebastel ja auch selbst fliegen...

Ausgefranste Schnitte aussen nach dem Pressen sind nur vom Abschneiden der Reste mit versifften Scheren.

Bau erstmal ein paar Flächen, dann sprechen wir uns wieder.

Quelle: http://thermik-board.de/viewtopic.php?f ... =510#p8804
Bild

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Mi 16. Mär 2016, 21:48
von Thomas k.
Hoffentlich hält der Rest die reperatur aus, nicht das er dann daneben reist und wider auseinnander fällt 8-)

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Fr 18. Mär 2016, 12:14
von coolmove
Wunderschön wie man sich nahtlos in die Natur einfügen kann und darum geht es bei einem Segelflugzeug. Dieses spezielle war mal eine Mülltonne aber ich werde es schon schaffen ihm zu neuem Ruhm zu verhelfen.

Re: Arschtier Reparatur

Verfasst: Fr 18. Mär 2016, 18:04
von matty01
Wann gehts denn endlich weiter?
Das wird ja ein flottes Arschtiegertierchen!
Wie hast du vor den Haubenverschluss zu realisieren??