Astir CS 1:3

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon coolmove » Di 22. Apr 2014, 19:14

Verformen bitte auch nicht mit Umformen verwechseln!
Umformen ist wiederum Bestandteil einer gelungenen Schaumperformance!
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
Tom068
Beiträge: 190
Registriert: So 28. Jul 2013, 08:31

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon Tom068 » Di 22. Apr 2014, 23:12

Goofy hat geschrieben:Na ja ... Schaum-bashing ist doch hier im Forum absolut nichts Neues ;) ! Hier eben nur mal andersherum :D . Aber wenn ich mir das Datum ansehe, dann wird mir langsam klar, wo Ihr euch das abgeschaut habt ! Überall nichts, als Nachmacher :evil: !

Viele Grüße
Elmar

Wenn ich mir das so abgeschaut hätte, wäre ich sicher von dem ein oder
anderen Flugkollegen gebasht worden.
Zu recht :evil: .
Ob man einen 100€ oder 2k€ Segler trifft, kann man vorher nicht wissen.
Es sei denn die 2k€ Segler haben gerade Flugverbot, weil ich mir
das so ausgesucht habe. Was den Symphatiefaktor auch nicht gerade
steigert.
Wenn man aus dem Rückraum in den Hang reinbrät, sollte man
zumindest die Übersicht behalten.

Unter dem Motto: Mut ersetzt Flugkönnen.
Gruß Tom
Eine Fläche braucht keinen Rotor und
umgekehrt.

Goofy
Beiträge: 199
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 20:08

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon Goofy » Mi 23. Apr 2014, 06:38

Wenn die Überflüge rund um die Kuppe aber korrekt angekündigt wurden, und der Kollege trotzdem genau in diesem Moment seinen Flieger startet, dann müssen suizidale Absichten unterstellt werden. Ich war zwar nicht persönlich dabei, allerdings ein sehr glaubwürdiger Flugkollege und Freund ;) .
Liegt der Flieger im Bach, war Dein SETUP zu schwach !

Benutzeravatar
matty01
Administrator
Beiträge: 1001
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 20:39

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon matty01 » Mi 23. Apr 2014, 07:24

Bei einem so stark beflogenen Hang ist es trotz Ansage für die Piloten deren Modelle zu diesem Zeitpunkt in der Luft sind schwer sich einfach in Luft aufzulösen.
Man muss ja irgendwo hin.
Der Pilot aus dem ersten Video hat vorbildlich gewartet bis kein anderes Modell mehr in der Luft war!
Kreisel gehören ins Kinderzimmer, Gyros auf den Teller und Corona in die Flasche!

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon coolmove » Mi 23. Apr 2014, 10:50

Ich muss auch sagen, der Pilot im ersten Video hat vorbildlich agiert im Gegensatz zum Pilot im zweiten Video.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
matty01
Administrator
Beiträge: 1001
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 20:39

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon matty01 » Mi 23. Apr 2014, 11:31

coolmove hat geschrieben:Ich muss auch sagen, der Pilot im ersten Video hat vorbildlich agiert im Gegensatz zum Pilot im zweiten Video.


Ja Vorsicht und Rücksichtnahme ist das A+O im Modellflug.
Ein sorgfältiger Modellcheck (Akkukapazität, Verbindungsleitungen, alle Steckverbindungen, Empfängerfunktionalität, Qualität der noch vorhandenen Empfängerantennen, Leichtgängigkeit der Ruder, Anlenkungen, Servogeräusche, Funktion der Flügelsteckung...........), ist ebenso wichtig wie eine Absprache mit den anwesenden Piloten über den beabsichtigten Flug. Auch der mentale und physische Zustand des eigenen Körpers ist auf Tauglichkeit je nach bevorstehender Flugaufgabe zu prüfen und ggf. zu ertüchtigen! Bei Zweifeln unbedingt Rücksprache mit einem Arzt halten. Ausreichen Flüssigkeit in Form von Wasser sollte bei einem längeren Flug immer Griffbereit sein. Auch die richtige Kleidung ist ein notwendiges muss.
Als letztes möchte ich noch auf das Wetter, welches auch sehr große Gefahr für Modellpilot sowie Modell bedeuten kann, aufmerksam machen.
Wenn das alles beachtet wird sind Gefahren die vom Modellflugzeug ausgehen können weitgehend minimiert.

Ich hatte vor einiger Zeit einen selbstverschuldeten Absturz mit meinem EGPE. Grund war mentale Schwäche. Ich hatte zwar vor dem Flug alle o.g. Punkte gedschäggt, sogar einen Reaktionstest am Handy absolviert aber trotzdem verwechselte ich den EGPE in der Luft mit dem eines Fliegerkollegen.
Die Ausmaße des Absturzes waren fatal!!!! Der Egpe ist in einen Feldweg eingeschlagen und hatte dafür normal zu erwartende Schäden.
Das war nicht schlimm und leicht zu reparieren. Ich selbst habe mir riesen große Vorwürfe gemacht weil mir so etwas einfach nicht passieren darf. Sterke Depressionen waren im Anmarsch. Nun waren aber an dem Tag einige Piloten anwesend. Die Freunde trösteten mich und ermunterten mich wegen diesem Vorfall das Hobby nicht an den Nagel zu hängen.
Andere wiederum empörten sich hinter vorgehaltener Hand über diesen unmögliche Verhalten und es wurde genuschelt und getuschelt.
Naja das habe ich gerade noch so verkraften können.
Nun ein halbes Jahr später muss ich aber hören das es aktuell Piloten gibt die an den Hängen im weiteren Umkreis über diese Ereignis anderen berichten.
Das wiederum stimmt mich sehr nachdenklich, aber es ermutigt mich auch den oben aufgeführten Punkte noch mehr Beachtung zu schenken.
So etwas darf und wird nicht mehr passieren!
Kreisel gehören ins Kinderzimmer, Gyros auf den Teller und Corona in die Flasche!

Michael
Beiträge: 27
Registriert: So 16. Jun 2013, 19:46

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon Michael » Mi 23. Apr 2014, 22:03

Hallo ,dann seht euch mal das Video von damals genau an ,dann werdet ihr feststellen das der Pilot seinen Schaum direckt in die Flugbahn des Aschtiers startet und somit keine Rücksicht auf andere Piloten genommen hat und ein ausweichen nicht möglich war . Würde also eher sagen , das es warscheinlich ein Selbstmord war und mann wollte sich nur als Opfer darstellen . Denke den Zusammenstoß hättet IHR auch nicht vermeiden können , war zufällig auch vor Ort . Ich möchte euch mal sehen wenn einer seinen Schaum unerwartet in eure DS Kreise startet wie ihr dann ausweicht und was dann noch übrig bleibt ! Man sollte auch zum starten den Luftraum kontrollieren wo gerade jemand fliegt ,urteilen sollte nur wer es genau weis und nicht etwas erfinden wie man es sich denkt ! Ob man den Kollegen nun mag oder nicht .

Mfg Thomas

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon coolmove » Do 24. Apr 2014, 05:40

Ist generell mal so dass ein Administrator hier im Brett immer Recht hat mit dem was er sagt. Das ist ungeschriebenes Gesetz. Am besten fährt man wenn man exakt seine Meinung teilt welche auch die Richtige ist.
Er muss nirgends dabei gewesen sein und weiss trotzdem wie es war. Deswegen ist er auch Admin oder auch Moderator.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

flowmotion
Beiträge: 473
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 15:02

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon flowmotion » Do 24. Apr 2014, 06:08

@COOLMOVE
ich hab das jetzt garnicht richtig verfolgt und durchgelesen.
Aber ich stehe voll hinter dir !
DU hast absolut Recht mit dem was du sagst.
positiv denken, negativ wölben

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Astir CS 1:3

Beitragvon coolmove » So 8. Jun 2014, 20:58

Arschtier goes Grossseglertreffen in Himmelstadt
Als großes Highlight wurde heute bei bestem Wetter die Superorchidee Arschtier in Himmelstadt zum Grossseglertreffen aufgerüstet
Dateianhänge
P1030949 (Small).JPG
P1030949 (Small).JPG (146.39 KiB) 2952 mal betrachtet
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi


Zurück zu „Segelflug“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast