Überblick verloren?

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Überblick verloren?

Beitragvon FMO+ » Sa 18. Jun 2016, 15:29

Selbstzerstörung ist Pflicht ! :x

Stell dir nur Vor, den Klingonen würde eine SB14 in die Hände fallen :shock:

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Überblick verloren?

Beitragvon Kern » Di 6. Dez 2016, 20:31

Beim Durchlesen von Markus Post Nr 195
http://www.rc-network.de/forum/showt...=1#post4214957
ist mir aufgefallen, dass ich bei meiner Auflistung in Post 191 den Flächenverbinder mit 185 g Masse vergessen habe.
Die Abflugmasse ist mit dem leichten 6s 1800 mAh und dem Blockmuster damit knapp über 5 kg.
Da auf unserem Flugfeld die 5 kg Beschränkung gilt, habe ich mich gleich an die Arbeit gemacht, an der Tragflächenunterseite das Blockmusterdesign mit 110 g zu entfernen. Damit ist die SB 14 wieder unter 5 kg Abflugmasse.

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/543283-SB-14-(chocofly-com)-Bau-und-Flugerfahrungen?p=4215888&viewfull=1#post4215888

OOOOHHHH. :? :? Schade um das traumhafte Design dieser so liebevoll aufgebauten Motor-Orchideeeee.
Vielleicht hätte ja gelangt ein paar Flugphasen weniger in den Flieger zu packen, oder die Pilotenpuppe noch etwas zu verkleinern, oder aber einfach in den Wirkungsraum des Luftamts Süd aus zu wandern, wo man auch mit ein paar tausend Gramm über 5 KG noch fliegen darf.

Ohne Doppelstromversorgung und Cockpitausbau beträgt die Abflugmasse im leichtesten Fall ca. 4,8kg.

Ja, nur leider muss man dafür wieder das Seitenruder-Servo aus dem Heck der Orchidee meißeln. Egal... wer brauch schon ein Seitruder? :mrgreen:
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Überblick verloren?

Beitragvon coolmove » Fr 16. Dez 2016, 18:39

7 Flugphasen :lol:
Hallo Gemeinde,
ich habe mir für F3K eine gebrauchte MX-22 mit Jeti-Modul gekauft. Nun habe ich so meine Not, mit der Bedienungphilosophie von Graupner und möchte mir Tipps zur Belegung der Flugphasen holen. Ich habe eine Snipe mit den 7 FP „Normal, Start, Zoom, Thermik 1-3 und Strecke“. Die Bremse wird über den Knüppel angesteuert.
Nun gibt es ja original in der MX-22 nur 4 FP die über den flugphasenabhängigen Flächenmischer (QR als WK hoch oder runter, dazu HR zur Kompensation) angesteuert werden. Die fehlenden 3 FP habe ich mir über direktes Mixen zusammengemischt. Das funktioniert aber auch nur für ca. 4 Mixer. Was ich nun für sehr umständlich und fehleranfällig halte ist folgendes: Ich wähle die FP vor, z.B. „Thermik“, dann muss ich die Ratsche (Gasknüppel) nach unten ziehen, um die jeweilige FP-Klappenstellung aus dem Flächenmischer auszulösen. Gleichzeitig ist die Ratsche bei der Landung natürlich die Bremse in der FP „Normal“. Wenn es also mal passieren sollte, dass ich die FP wechsle ohne vorher die Ratsche nach oben gestellt zu haben, dann erfolgt beim Wechseln von z.B. „Thermik“ auf „Normal“ die plötzliche Brutalbremsung oder wenn ich vergesse, nach dem Umlegen des FP-Schalters die Ratsche zu ziehen passiert gar nichts. Während des Fluges ist also ein ständiges „vor- und zurückratschen“ angesagt.
Gibt es einen Weg die Klappenstellungen der FP durch einfaches Umlegen eine Schalters auszulösen (wie bei Jeti mit der FP-Trimmung üblich) oder gibt es einen ganz anderen Ansatz, bzgl. der einfachen FP-Umstellung?

Danke
Micha

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... nschaltung
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Goofy
Beiträge: 199
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 20:08

Re: Überblick verloren?

Beitragvon Goofy » Sa 17. Dez 2016, 07:41

Tja, das ist Modellsegelflug 2.0 ! Pilotenkönnen ist nicht mehr gefragt ......... viel wichtiger sind die Qualitäten als "Systemmanager" .

Viele Grüße
Elmar
Liegt der Flieger im Bach, war Dein SETUP zu schwach !


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste