Verwirrter Klemm Hersteller

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon shoggun » Fr 23. Sep 2016, 17:49

Ja, da hat der gute Herr Klemm gepennt! :evil:
Ist es denn zuviel verlangt solch eine essentielle Angabe in der Anleitung zu erwähnen??
Ich habe eine eng anliegende Latte

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Sa 24. Sep 2016, 11:54

Hier wurde die beängstigende Leistung bewiesen :
Gewonnen hat Philipp Kolb mit einem Shark XL, gefolgt von Daniel Aeberli auf einer FS 4000 und Roland Glogger, Vitesse Eigenbau ca. 4,5m.


http://gps-triangle.net/2016/09/22/gps- ... in-erbach/

Da staunt ihr, was? Es waren immerhin Alpinas und Valentamühlen zugegen.
Das wird dem Konzept weitere Jahre der mythischen Verklärung sichern. :shock:
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Do 23. Mär 2017, 14:51

Frühling....Zeit für Veänderungen
Die gnadenlos guten Flugeigenschaften der FS Reihe, die immer wieder durch weitere Optimierungen massiv verbessert wurden bekommen ein weiteres Upgrade:
Hallo,

weitere Umbauten habe ich an meinen FS4000 realisiert.

1. neue Haube gebaut:
- Auflagefläche des Mittelteils läuft jetzt ohne die Einschnürung direkt auf die Unterkante der Haube. Einknicken der Haube oder Delaminierung durch hohe Belastungen sind bisher nicht wieder aufgetreten.
- der vordere Bereich der Haube steigt an. So ist eine Anpressung der Bandtasche gewährleistet.
2. Rumpfrute mit EWD geändert:
- horizontale Nähte in Leitwerkstiefe aufgetrennt und einen kleinen Keil ausgefeilt, ca. 2 mm
- EWD auf insgesamt -0,15° eingestellt und Rumpfrute von innen laminiert.

Nun fliegen die FS4000 mit einen SP von 105,5-106mm bei einer EWD von -0,15°, Höhenleitwerksausschlag am Randbogen gemessen: max. 4 mm

noch ein Punkt hat sich "verbessert":
Das "kleine" Leitwerk liegt jetzt etwas höher und ist jetzt besser angeströmt. Ruderausschläge konnten reduziert werden.

Der erste Augenzeuge berichtet:
Hi Hubert,
als Augenzeuge des EWD-Erstfluges kann ich durchaus bestätigen, dass das so Ding läuft (überaus gut, für einen FS4000 )


Startschuss für EU-weite Umbaumassnahmen und weitere Tuningkaufteile für den Hersteller.
Top!!
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... emm/page46
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 550
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Kern » Do 23. Mär 2017, 16:01

Mal ganz im Ernst...

Wo verdammt noch mal bekomme ich eine EWD-Waage her die mit einer Genauigkeit von 0,01Grad ein V-Leitwerk misst.
Bitte erzählt mir jetzt nicht die Storry vom Tisch auflegen und mit Linealen und xls-Tabellen spielen.
No brain. No headache.

WKM
Beiträge: 326
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon WKM » Do 23. Mär 2017, 23:17

Kern hat geschrieben:Mal ganz im Ernst...

Wo verdammt noch mal bekomme ich eine EWD-Waage her die mit einer Genauigkeit von 0,01Grad ein V-Leitwerk misst.
Bitte erzählt mir jetzt nicht die Storry vom Tisch auflegen und mit Linealen und xls-Tabellen spielen.


Die EWD wage steht bestimmt auf einem Kuechenbrett am Kuechentisch,
Vielleicht hat der Obelix aber auch connections zu CERN um seine Messungen durchzufuehren.

Ich frag mich immer um wieviel besser die FS4000 erst mit einem modern Profil fliegen muss. ;)
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)

Andreas der xte
Beiträge: 55
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 16:01

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Andreas der xte » Fr 24. Mär 2017, 08:37

...wer sich im very-HighEnd aufhält kann sich bestimmt auch die präzisen Messmittel leisten - vermute ich ;)

Diese Kiste möchte ich bei uns mal am WirbelHang sehen... Wetten dass, Der Hintern nur noch hängt und der Modellflieger dann von Störungen spricht...

WKM
Beiträge: 326
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon WKM » Sa 25. Mär 2017, 17:57

Komisch das die legimitierte Frage wie er das den so genau messen kann, einfach unkommentiert bleibt .

Faellt natuerlich den meisten RCN experten nicht auf, die sind wahrscheinlich schon voll mit den neuesten Modifizierungen beschaefigt .

Naechte Jahr dann sicher die naechste Entwicklungsstufe , vielleicht FS Flaechen tw folieren ( gezielte Stroemungsstolperkanten) damit das Profil optimiert wird. :)
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)

Kern
Beiträge: 550
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Kern » Sa 25. Mär 2017, 21:36

Und es gibt sie doch noch. Modellpiloten die sich Fragen stellen und dann selber Lösungen entwickeln und nicht einfach auf Forengesabber vertrauen.
Das Teil habe ich heute vom Entwickler am Hang ergattert. Es war mal im Graupner-Katalog zu finden, aber leider wussten wohl die wenigsten was damit anzufangen.

Hab's noch nicht getestet aber wenn V-Leitwerk messen, dann wohl nur so...

IMG_20170325_184618 (Small).jpg
IMG_20170325_184618 (Small).jpg (136.21 KiB) 1962 mal betrachtet


Meine Wiederholgenauigkeit bei der Tabellenspielerei lag bei ungefähr +/- 1 Grad. Mal schauen wo ich damit lande. Laut dem Entwickler soll man auf 0,1 Grad kommen. Fragt sich nur wie die FS'ler dann die anderen 5 Hundertstel realisieren. Verraten wollen es die Gallier wohl nicht. Vielleicht geht's auch nur mit Zaubertrank.

Weiß zwar nicht was mir das Ganze dann bringt, aber irgendwie muss man sich ja beschäftigen :mrgreen:
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Mo 28. Aug 2017, 13:54

Moin, wollte mal nachfragen was Eure Erkenntnisse betreffs Zackenband bzw. Turbulator am HR machen?
Hat jemand seine Versuche verfeinert und könnte hier mal bitte berichten?

Modell wird vermutlich nochmals wesentlich besser fliegen als vorher mit all den Tuningmassnahmen die jedesmal einen Quantensprung der Leistungssteigerung ermöglicht haben.

Z. Bsp die Rumpfkürzung ergab deutliche bessere Flugleistungen.
Die Rumpfverlängerung ein halbes Jahr später machte die Flugleistungen nochmals wesentlich besser

Die Turbulatoren jetzt werden ähnliche Ergebnisse erzielen und in einem halben Jahr das Entfernen dieser nochmals einen Leistungssprung ermöglichen.
Krasses Konzept. Das beschäftigt die Leute hervorragend. Hobby ist toll!

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)?p=4390097&viewfull=1#post4390097
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Di 10. Okt 2017, 14:58

Und ein weiterer Meilenstein ist gesetzt. Wieder eine beeindruckende Leistungssteigerung durch energisches Feintuning ermöglicht. Der Pilotenfaktor gerät immer weiter ins Abseits.
Top!
Bald brauchen die FS SEGLER Piloten den Seglersenkrechtantriebaubsaufhilfemotor nur noch um das Modell auf den Boden runter zu bringen
Verneig Obelix XXXXL (glaube er hat zugenommen)
Ein Modellbaukollege hatte mich auf die Idee gebracht, die Ruder mit einem Spaltabdeck-
band zu bekleben, um somit die Flugleistung der FS-Modelle zu optimieren.
Nach dem ersten Testflug war ich doch sehr überrascht, dass der typische FS- Sound
nicht mehr zu hören war. Einerseits sehr trauig, da mir der Sound gut gefallen hat, aber im
Schnellflug merkte ich eine deutliche Leistunssteigerung. Auch reagieren die Ruder der
Fläche etwas direkter. Im Thermikflug wird sich das Spaltband nicht unbedingt bemerkbar
machen. Da die Folie sehr dünn ist, wirkt sie auf der Tragfläche nicht störend.
Ein Video zeigt das Spaltband im Speedflug mit einer zusätzlichen Anleitung der Montage.

Quelle: http://www.sport-klemm.de/projekt01/ind ... 597f1d161d
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste