Verwirrter Klemm Hersteller

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Di 14. Jun 2016, 08:03

WKM hat geschrieben:Nun hat es mit dem 'Maiden' schon dieses Jahr geklappt
obwohl mit dem optimieren noch gar nicht richtig angefangen wurde ;)

Doch das läuft schon auf Hochtouren :roll:
Moin, so ich habe jetzt die Test'st durch mit 0,2° und 0,4° Flächenhalter (Haube) und meine Entscheidung ist gefallen.
Abgesehen das der FS4000VXL mit beiden exzellent fliegt und ich so gut wie kein Unterschied gemerkt habe
und, so denke ich, die Vorstellungskraft ... da war doch was ... überwiegt, bleibt das 0,4°

So, nun zur Rumpfhaube 0,2° und 0,4°. Da habe ich echt meine Probleme mich zu entscheiden. Fakt ist, mit der 0,2° ist der FS spürbar
dynamischer unterwegs, mit der 0,4° kann ich gefühlvoller Kreisen und meine auch, dass er angestochen (fast ebenso) dynamisch wird.
(habe aber noch nicht probiert den SP jeweils anzupassen – z.Zt. fliege ich die 0,2° mit dem SP der 0,4°, hier ist m.S. noch Optimierungspotential).
Ich habe die 0,2° bei böigem Wind probiert und musste weniger auf Tiefe Trimmen als bei der 0,4°.
Kurz … ich so hin & her gerissen mit den Möglichkeiten (mir fehlt ja das Ballastieren), dass ich beide behalten werde und individuell entscheide.
Die 0,2° setze ich bei (uns häufigen) bockigem Wind ein und die 0,4° wie gestern bei (<) ~3bft (leichte Böen bis 4bft) ein.

Das Ganze liest sich für den absolut Ahnungslosen derart flüssig, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis der Erste konkret nach Settings fragt.
Moin Gerd,

Du beschreibst begeistert das enge Kreisen mit der VXL.

Frage: Nutzt Du die neusten Einstellwerte von V.Kl. bez. des V-LW?

Wenn ja, würdest Du mir eine Kopie Deiner Modelldatei überlassen?

Was gibt es für einen Modellbauer schöneres als diese Art Anerkennung für seine geleistete Arbeit
Hi Jürgen, nein nicht die allerletzten Einstellwerte, die werde ich noch ausprobieren (wenn ich Lust habe).
Ich fliege z.Zt. noch mit den davor veröffentlichten (März 2016) und bin "eigentlich so" zufrieden - aber wer weiß?
... das geht mir auch alles zu schnell - ich möchte jetzt den FS4000VXL richtig kennen lernen bei den
unterschiedlichsten Wind- und Thermiklagen (bin ja erst am Anfang ...).

Natürlich überlasse ich dir gerne meine Jeti-DS16-Datei, nur ich fliege Mod4, Du auch?
Bitte alles weiter dann per PN bzw. dann eMail...

Man kann schon heraus lesen, dass sich das Erfliegen der absoluten Höchstleistungen dieses Motormodells noch über einen langen Zeitraum erstrecken wird. Mit den neuen Settings werden weitere "Aha"- Effekte ausgelöst. Das Wunder geht weiter! :mrgreen:
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page22
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Di 14. Jun 2016, 22:39

Wart nur ab bis alle Flugzustände und Settings fertig sind. Und erst die EHWEHDEH und der SIIETSCHIEE. Dann hat das Teil so brutal LEISTUNG, dass damit ohne Motor geschleppt werden kann :shock:
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Mo 20. Jun 2016, 16:46

FMO+ hat geschrieben:Wart nur ab bis alle Flugzustände und Settings fertig sind. Und erst die EHWEHDEH und der SIIETSCHIEE. Dann hat das Teil so brutal LEISTUNG, dass damit ohne Motor geschleppt werden kann :shock:

Das vorläufige Endsetting scheint gefunden zu sein.
ich genieße das Fliegen mit dem FS4000VXL. Die Ausprobierphasen sind erst einmal vorbei und meine Einstellungen am Flieger bleiben so.
Das Flugverhalten gehört für mich zum Besten, was ich bisher selbst geflogen habe

Auch die Teilnehmer des Grill and Fly waren extrem begeistert was da geboten wurde.
Das Interesse war groß und mir hat es Spaß bereitet den FS4000VXL bereitwillig vorzustellen! Es waren Aussprüche dabei wie:
... natürlich Senkrecht ... der geht ja ... und langsam ... fliegst immer so schnell ... (unter uns - wer spielt nicht ein klein wenig
auf Show wenn "ein paar mehr Augen" auf einen gerichtet sind).

Hier das Modell zur Anschauung aufgebahrt auf der multiplen Black & Decker Werkbank. Diese Impression könnte auch auf der Wasserkuppe, dem Berg der Segelflieger, entstanden sein!
Bild
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page24
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Mo 20. Jun 2016, 20:13

*Ehrfürchtig verneig*
OOOHHHMMMMMMM........!
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon shoggun » Do 8. Sep 2016, 10:36

Ein neuer Versuch, seine Kunden zu verwirren:

Natürlich versuche ich immer die FS-Modelle weiter zu optimieren, nur gibt es dazu sehr viele
verschiedene Wege, man könnte die Modelle z. B. leichter machen, aber dann würde die
Stabilität und die Flugdynamik bei unserem Profil leiden, deshalb bin ich der Ansicht, das die
Rudereinstellungen eine ganz große Rolle spielen.
Bei den Querrudereinstellungen habe ich eigentlich schon jede erdenkliche Kombination aus-
probiert und bin damit auch sehr gut zurecht gekommen.
Durch einen Zufall konnte ich jetzt aus dem F3J- Lager eine Querrudereinstellung aufschnappen,
die auf dem ersten Blick ein bisschen verwundert, aber natürlich musste ich dies sofort
ausprobieren.
Diese Einstellung ist der Hammer, der Flieger kreist mit einer unglaublichen Dynamik und steigt
in der Thermik deutlich schneller als vorher, dabei ist das Steuern einfacher geworden.
Das Fliegen mit vergleichbaren Modellen zeigte einen deutlichen Unterschied, sodass die
anderen Modelle am Hang kaum Höhe machten und mein FS 4000VXL mit dem HL- Rumpf
ständig eine Blase nach der anderen auskurbelte.



Auf dem Bild ist jetzt der Querruderausschlag links zu sehen. Der Trick dabei ist, dass nur
das linke äußere Querruder nach oben ausschlägt, die restlichen Klappen bleiben auf Null .
Bei der rechten Flügelhälfte schlagen alle Ruder im Strak gleich weit nach unten aus.
Bei dieser Kombination wird der Flieger mit ganz wenig Widerstand in die Kurve gezwungen.
Da ich gerade in der Testphase bin, gebe ich noch keine genauen Ruderwerte an.
Durch die Differenzierung kann die optimale Kurvenlage bestimmt werden.
Sollten Sie Lust haben, dies auszuprobieren, dann würde ich das bestehende Modell im Sender
kopieren und mal einen Versuch starten. Viel Spass dabei!!!
Beim FS 3000 habe ich mit gleichem Erfolg die ersten Flüge gemacht.


Quelle: http://www.sport-klemm.de/projekt01/ind ... d4a008c9f1

Fazit: Eine 8 Klappen Fläche fliegt am besten, wenn man so wenige Klappen wie möglich verwendet :mrgreen: :mrgreen:
Ich habe eine eng anliegende Latte

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Do 8. Sep 2016, 14:46

shoggun hat geschrieben:Fazit: Eine 8 Klappen Fläche fliegt am besten, wenn man so wenige Klappen wie möglich verwendet :mrgreen: :mrgreen:

Das spart auch Strom! Bleibt mehr für den viel wichtigeren Antrieb :mrgreen:
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Do 8. Sep 2016, 22:23

Das muss die Thermikversion von STF sein :shock:
Also Thermal Climb Aileron = TCA !
Jungs, die Kugel dreht sich, wir sind gerettet! HOSIANNA......OOHHHHMMMMM
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Laminator
Beiträge: 21
Registriert: So 8. Mai 2016, 15:53

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Laminator » Fr 9. Sep 2016, 20:04

Nix da jedes Jahr ein neues besseres Profil, der Volker beschäftigt sich nur 20 Jahre mit dem MH32 und das Ding hängt alles ab. Deutschland wäre nicht da wo es ist wenn es die Typen wie Volker nicht hätte.
Kreisel gehören ins Kinderzimmer, Gyros auf den Teller und Corona in die Flasche!

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Fr 9. Sep 2016, 22:01

Ich habs heute ausprobiert . ich war doppelt so schnell auf halber Höhe :shock:
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Fr 23. Sep 2016, 17:22

Krasses Modell, krasse Besitzer, krasse Fragen!
Inzwischen bin auch ich begeisterter Besitzer einer VXL.
@ Gerd: Hast Du mir einen Tipp mit wieviel mm Tiefenruderbeimischung ein schöner Steigflug (45°, bei Volllast, Klappen in Neutralstellung) möglich wird. Die Antriebs-Auslegung meines Modell ist dieselbe wie bei Dir (Tenshok, Plettenberggetriebe 5:1, LS 17,5 x 12,3, an 6S)
Ich habe dazu nirgends eine Angabe gefunden und bin dankbar für einen Hinweis um den Erstflug etwas entspannter angehen zu können.

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)?p=4155133&viewfull=1#post4155133

Um das Krasse noch zu untermauern bitte folgenden Bericht aufmerksam lesen:
http://www.elektromodellflug.de/sport-k ... 000vxl.php
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast