Verwirrter Klemm Hersteller

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Mo 18. Apr 2016, 20:27

Viele Fragen
Was für ein Setting fliegst du Volker?

Und Volker, wie fliegt es sich mit der neue EWD ?

Antworten
ich habe die ganze Zeit telefoniert und nur nebenher an meinem Beitrag gefeilt. Die Antwort auf deine Frage ist jetzt auch da.
Volker
:lol:
ich habe am Wochenende die Version mit der vergrößerten EWD auf ca. 0,4 Grad versucht. Ob ich die 0,4 Grad habe, kann ich nicht sagen, das Klebeband wird beim Anziehen der Schrauben ja etwas gedrückt. Den Schwerpunkt habe ich auf 88 bis 89 mm. Die Ausschläge habe ich so wie angegeben eingestellt. Meine erflogenen Werte mit Schwerpunkt auf 93mm für das V-Leitwerk waren genauso. Die Ausschläge der "alten" Anleitung (Stand 16.08.2015) waren mir etwas zu viel.

Ich finde es ein gutes Setting, sofort wohl gefühlt. Ich gebe aber zu, so richtig einen Unterschied habe ich noch nicht gemerkt. Die VXL fliegt gegenüber der alten FS4000 (10 Jahre alt original) so ganz anders, das ich mich immer noch an den Flieger rantaste. Thermikkreisen, zentrieren, schnüffeln und möglichst energiesparend vorfliegen zum nächsten Bart bei schwachen Bedingungen ist mein Steckenpferd. Mit Motor auf max. 100m, dann auf Thermiksuche. Und den Motor nicht wieder anmachen. Wenn nix wird, wird gelandet. (Zum Üben.) Dann der nächste Flug.
Richtig laufen darf sie dann in 2 Wochen in Südtirol
Volker


Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page19
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Andreas der xte
Beiträge: 55
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 16:01

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Andreas der xte » Di 19. Apr 2016, 07:57

Faszinierend! Esoterik im Modellbau ;) ?! Dem Flugzustand angepasstes Steuern nicht vergessen..., odr?

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Di 19. Apr 2016, 15:22

Klasse Video, beeindruckende Flüge, einfach super die FS! Das Warten lohnt sich

genau so fliegt sie , habe ich gestern erst wieder gemacht

@all
Es erstaunt schon etwas, dass auf den Link von ASTERIX resp. das hervorragend gemachte Video von Sport Klemm bisher so wenig Resonanz zu vernehmen ist. Da werden hier teilweise fragliche Thesen/Behauptungen aufgestellt, welche mit diesem Video klar widerlegt werden - und danach herrscht einfach nur Staunen/Stille?

ich glaube nach diesem Video, erübrigt sich jeder Kommentar. Das ist einfach Leistung was die FS4000 VXL hat.
Die Fs 4000 VXL ist einfach der Hammer.


Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... %29/page19

Dieses Video räumt jetzt wirklich den allerletzten Zweifel aus! Kann man oben nachlesen. Leistung satt und das jetzt schon! Wird nach weiteren Verbesserungen wie Tuningteilen, Settings usw. die alle folgen werden, vermutlich noch krasser werden.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Thomas k.
Beiträge: 18
Registriert: Di 11. Jun 2013, 21:44

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Thomas k. » Di 19. Apr 2016, 17:27

Wenn das Ding so top ist,warum muß da dann ein Motor rein, eine Flitsche täts auch. ;)

Benutzeravatar
matty01
Administrator
Beiträge: 1001
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 20:39

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon matty01 » Di 19. Apr 2016, 18:30

6 Strecken!
Kreisel gehören ins Kinderzimmer, Gyros auf den Teller und Corona in die Flasche!

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Di 19. Apr 2016, 19:54

Thomas k. hat geschrieben:Wenn das Ding so top ist,warum muß da dann ein Motor rein, eine Flitsche täts auch. ;)

Das Teil scheint ohne Getriebe nicht zu fliegen. Und ohne fliegen kein Film. Hängt alles zusammen
VK sagt es kommen bald Getriebe , dann kannst du auch bald dein Video machen.
Wenn ich soweit bin ist evtl. ein Kollege so Nett und Filmt das.

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page18
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Di 19. Apr 2016, 19:57

Gut zu wissen auch, dass sich das Modell nach einem Überzieher auch wieder schön und rasch abfängt - richtige Einstellungen vorausgesetzt.

Quelle : http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page19
Welche Aussage stimmt den nun?
Standard FS 4000 VXL
Hatte vor kurzen einen Strömungsabriss in 70 m Höhe.
Mit Motoreinsatz und viel Glück ist er flach aufgeschlagen ausser einigen Kratzer hatte er keine Schäden.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon shoggun » Di 10. Mai 2016, 11:02

Habe mir gerade noch einmal die Mühe gemacht, laut Maßangaben Bauanleitung jeweils die Länge der entsprechenden Rümpfe zu ermitteln, mit dem Ergebnis, das der DICKE Rumpf (HL) 2 cm länger, als der FX Rumpf ist. Addieren wir nun die 4 cm des NEUEN, in der Bauanleitung noch nicht berücksich-
tigten Leitwerkträgers, haben wir die anfangs erwähnten 6 cm mehr Rumpflänge..
Gemeinsam haben wir nun wieder ein Problem gelöst.

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... emm/page41
Herzlichen Glückwunsch!
Erst werden etliche Probleme generiert und in endlosen Diskussionen zerlabert, und jetzt hat tatsächlich auch mal jemand ein Problem gelöst.
Kann das wirklich schon alles gewesen sein? Da muss doch noch etwas kommen? Das Thema Rumpflänge bietet Diskussionsstoff für weitere 1000 Beiträge, und hier war jemand so dreist und löst einfach mal eben ein Problem. :o :o

Bin verwirrt...
Ich habe eine eng anliegende Latte

FMO+
Beiträge: 206
Registriert: Sa 7. Jun 2014, 18:59

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon FMO+ » Di 10. Mai 2016, 11:37

coolmove hat geschrieben:
Gut zu wissen auch, dass sich das Modell nach einem Überzieher auch wieder schön und rasch abfängt - richtige Einstellungen vorausgesetzt.

Quelle : http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page19
Welche Aussage stimmt den nun?
Standard FS 4000 VXL
Hatte vor kurzen einen Strömungsabriss in 70 m Höhe.
Mit Motoreinsatz und viel Glück ist er flach aufgeschlagen ausser einigen Kratzer hatte er keine Schäden.


Beide stimmen natürlich!
Oder würdest Du behaupten 70m ware nicht kurz und rasch? :evil:
Wissen ist Macht, nichts wissen macht auch nichts.

WKM
Beiträge: 327
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon WKM » Mo 13. Jun 2016, 23:07

Nun hat es mit dem 'Maiden' schon dieses Jahr geklappt

Der bekannte E guru Gerd G kann nur positives berichten
Unten ein Auszug eines gestrigen Fluges (wir dürfen auf unserem Platz nur max. 300m!). Ein Steigflug in Rot, es folgt Thermikkreisen auf
kurz auf 300m Höhe, dann ein fast senkrechter Abschwung (200m) mal auf kurz 230km/h mit anschließenden zig Rollen (ich meine es war
fast ein Vollkreis) um dann wieder etwas Thermik über'n Knick bei uns zu nutzen von gut 70m auf über 150m Höhe. Dabei fiel mir besonders
auf, wie gut sich der FS4000VXL in der Thermik zentriert und wie eng man den Kreisen lassen kann – geil – derart eng kannte ich bis dato nicht!


aus http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page21

obwohl mit dem optimieren noch gar nicht richtig angefangen wurde ;)
Hoffe die landung hat auch funktioniert ohne extra Flugphase . :?
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste