Verwirrter Klemm Hersteller

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Fr 18. Dez 2015, 16:22

kann jemand die Ruderauschläge und und Einstellwerte für die 4Klappen Version mit kleiner EWD posten? oder per PN?
dank im voraus..

sorry meine Antwort war für ein 6 Klappler...

Schade. Abhilfe wäre die 4 Klappenversion per Säge auf 6 Klappenversion umzutunen.
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... emm/page40
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Fr 25. Mär 2016, 06:21

Wieder ein massives Problem aufgetaucht bei den voreilig gelobten FS Fliegern. Nachdem Gerd all seinen Mut zusammen genommen hat und die für einen Erstflug extrem wichtige Einzelteilgewichtmessung durchführte kam diese Enttäuschung ans Licht:
Aber, ich habe mich getraut und von meinem das Gewicht gemessen, hier die Werte:

FL = 785g
FR = 779g (das gleiche ich mit einem 5g Gewicht noch aus)
MT = 1560g
VLW = 146g
Rumpf = 1145g
------------------
gesamt.: 4415g

LiPo-SLS APL-V2: 6s-3000mAh/45C komplett verkabelt und Halter = 526g

Fluggewicht: 4941g

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... %29/page15
6 g Unterschied zwischen rechter und linker Fläche!!!! Das muss man sich mal reinziehen. Hat denn so ein Hersteller keine Endkontrolle?
Gerd will diesen Missstand mit 5 g ausgleichen!? Warum nimmt er nicht 6 g? Alles andere wäre Pfusch! Liegt ihm hier ein Rechenfehler vor oder hat er das mit seiner nagelneuen CNC gefrästen Rudereinstellehre von Klemm einfach nur falsch gemessen?
Einen Vorteil hat die Sachlage für das Modell. Er kann den Erstflug für weitere unbestimmte Zeit verschieben.
Bild
Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost3876190
Sind schon extrem fett diese Modelle. Man kann sich beim Bau monatelang mit den Fertigteilen beschäftigen, jede Menge Tuningteile dazu kaufen die die Flugeigenschaften jeweils extrem verbessern, Unmengen an Telemetrie einbauen, sich mit vielen Anhängern über sinnvolle Settings unterhalten, nur fliegen muss man nicht damit. Halten viel länger!
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Kern » Fr 25. Mär 2016, 10:20

Ja echter Pfuscher! Ohne die symmetrische Gewichtsverteilung des Mittelteils zu überprüfen einfach mal 5 Gramm irgendwo in an eine Fläche zu kleben, ist schlichtweg unverantwortlich. :shock:
Trau mich aber nicht wieder einen Damen nach unten zu geben. Der arme hat meinen letzten schon so schlecht vertragen und stand kurz vor den Tränen. Nach etwas herablassendem Pöbel über PM hat er sein Selbstvertrauen aber wiedererlangt. :mrgreen:
No brain. No headache.

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon shoggun » Fr 25. Mär 2016, 23:01

Besonders tragisch finde ich, dass Gegie die 5g beim Gesamtgewicht vernachlässigt hat.
Besonders weniger erfahrene Modellflieger könnten dazu geneigt sein, einen Antrieb einzubauen der um 59g schwerer ist um die 5kg Limite voll und ganz für eine kräftige Absaufhilfe auszunutzen, das würde dann leider zu einem zu hohen Abfluggewicht führen.
Denkt mal darüber nach!
Ich finde es äusserst verantwortungslos diese Daten ohne Gegenprüfung zu veröffentlichen.
Ich habe eine eng anliegende Latte

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Mi 13. Apr 2016, 16:21

Tragisch
Standard FS 4000 VXL
Hatte vor kurzen einen Strömungsabriss in 70 m Höhe.
Mit Motoreinsatz und viel Glück ist er flach aufgeschlagen ausser einigen Kratzer hatte er keine Schäden.
Im Moment fliegt die Angst ( Strömungsabriss ) noch mit.

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page16
In 70 m Höhe bleibt keine Zeit zu reagieren. Zum Glück war ein Elitepilot am Steuer der dank Motor schlimmeres verhindern konnte.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3706
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon coolmove » Mi 13. Apr 2016, 20:31

Auf deine Aussage ( Geschwätz kann ich verzichten )

Bringe lieber Lösungsvorschläge

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page17
Mein Lösungsvorschlag für jemanden der ein solches Modell in 70 m Höhe zum trudeln bringt aufgrund zu grosser Steuerausschläge und dann zusieht wie es einfährt: Easyglider!
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

WKM
Beiträge: 327
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon WKM » Mi 13. Apr 2016, 21:05

coolmove hat geschrieben:
Auf deine Aussage ( Geschwätz kann ich verzichten )

Bringe lieber Lösungsvorschläge

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... port-Klemm)/page17
Mein Lösungsvorschlag für jemanden der ein solches Modell in 70 m Höhe zum trudeln bringt aufgrund zu grosser Steuerausschläge und dann zusieht wie es einfährt: Easyglider!


Mir tut Volker K leid solche Kunden zu haben , liegt wahrscheinlich beim Absturz immer am Modell

Mal sehen wie meine qualitative hoeherwertige Loesungsvorschlaege ( hab den Umstieg auf EG leider vergessen) beurteilt werden , meine Daumenbewertung ist z Z ja noch positiv.

Gegie ist ja wie immer ganz vorne alles richtig zu stellen.
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)

Goofy
Beiträge: 199
Registriert: Mi 12. Jun 2013, 20:08

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon Goofy » Mi 13. Apr 2016, 21:47

WKM hat geschrieben:Mir tut Volker K leid solche Kunden zu haben

Warum? Das sorgt immer für genügend Absatz 8-) !
Liegt der Flieger im Bach, war Dein SETUP zu schwach !

WKM
Beiträge: 327
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon WKM » Mi 13. Apr 2016, 22:23

Goofy hat geschrieben:
WKM hat geschrieben:Mir tut Volker K leid solche Kunden zu haben

Warum? Das sorgt immer für genügend Absatz 8-) !


Wie es scheint sorgen die meisten (typ VXL 4000 "Piloten) auch nicht fuer gesteigerten Absatz oder mehr 'Gebrauchtmodelle , viele fliegen gefuehltermassen nur alle Schaltjahre mal ( wie dieses Jahr ) .

Das proggen und speziel das feintunning (inkl der Schutztaschen mit Stepkante in extra Farbe) nimmt halt enorm viel Zeit in Anspruch , wer hat da noch Zeit zum fliegen ;)

Bin aber auch nicht mehr viel besser , jedenfalls was das Vielfliegen betrifft
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)

Benutzeravatar
kaos.dll
Beiträge: 130
Registriert: Do 4. Dez 2014, 12:59
Kontaktdaten:

Re: Verwirrter Klemm Hersteller

Beitragvon kaos.dll » Fr 15. Apr 2016, 20:47

In 70m nen Abriss und dann noch gerettet? Dass muss wahrlich ein Held am Knüppel gewesen sein - ohne perfekte Settings und Dölzig Flugphasen wäre das sicher schief gegangen. Da könnt ihr alle noch was von lernen...
hangkantenpolitur.de


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste