Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon shoggun » Sa 27. Dez 2014, 22:41

Ich verlinke schonmal Sicherheitshalber den Thread.
Ich denke die ersten geistigen Ergüsse werden nicht lange auf sich warten lassen:

http://www.rc-network.de/forum/showthre ... -dynamisch
Ich habe eine eng anliegende Latte

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » Sa 27. Dez 2014, 22:46

Es geht wieder los :mrgreen:
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » So 28. Dez 2014, 14:07

Das wird spannend, danke Peter, Robert, allen anderen...
Ich weiß ich mache es Euch nicht unbedingt leicht mit meinen Ansprüchen, zumal ich eben was für Jahre suche, und da will alles gut überlegt sein.

An eine Montana ProX CFK dachte ich bislang noch gar nicht, wobei mir Ihre Größe, Der Flächeninhalt schon sehr symaptisch scheint, mit dem HNprofil.

Wäre Ihre Rumpffestigkeit auch gut gegeben ? Hier haben wir halt etwas buckeliges Gelände, auf 1400 Meter !!!


Wie gesagt, in diesem Suchen steht Thermikleistung, vor der letzt möglichen Endgeschwindigkeit !!!

Nun wie Peter schreibt, es giebt ja mächtig Auswahl in dieser Reihe, wären da wohl nicht diese langen Wartezeiten, die mich immer wieder etwas abschrecken, möchte man noch innerhalb des jetzigen Winters, mit dem Modell anfangen !

Mein Wunsch ginge zudem zu Farbgebungen, "die weit sichtbar", so in Orange, gerne neon, evtl. knalliges Rot,mit Streifen gehen könnten....


Beobachte einfach mal weiter, was Ihr bitte sonst noch so in Euren Vorstellungen einbringt.

Danke, für das jetzige, evtl. neuen weiteren Vorschlägen mal herzlich !

LG, Günther (f3fliebhaber.)

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... fK-Version)-von-Flight-Composites?p=3609665&viewfull=1#post3609665

Es bleibt spannend. Der Knackpunkt ist das bucklige Gelände auf 1400 m
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » Mo 29. Dez 2014, 21:42

Danke....
Peter, danke. Nun ich darf hier ruhig schreiben, ich besaß vor ca. gut 4/5 Jahren einen Orca, mit Vlw.....In 25 Jahren Alpinsegelflug hatte ich nie einen solchen Crash, nur weil sich der blöde Haubenstahl nach hinten verschob, während eines Ablassers, und so die Haube nach hinten abhob, meinen kleinen Schalter, noch vorne ausschaltete....Was war ich sauer, daß es werkseitig nicht abgesichert, bzw. ich die Haube nicht zusätzlich mit Tesa sicherte.....Tat damals meiner Seele richtig weh, mein damaliges Superteil, so zu verlieren.....

Aber stabil ist er....zwischen Flächen, und Leitwerk blieb der Rumpf ganz, alles andere war Schrott....Mit gt. 200 in felsigen Boden, kein Wunder !

Bin normal Vlwfan....Beim Orca, denke ich passt in meinen Augen ein Kreuzleitwerk besser....Denke ich fliege wirklich viel, von meinem Stinger, 1, 2Vikings, RockiIT aber beim Orca würde ich heute wohl er auf ein Kreuzleitwerk gehen....

Die 4 Metervision, wäre nichts....Ist halt nicht so variabel ?!? Was denkt Ihr ???

Aber in der Floartervision habe ich damals den Sp etwas vorverlegt, eine andere Modellspeichereinstellung gewählt....Mit damals ca. 3.30 mochte ich ihn, mit ca. 3.60 war er mir irgendwie eher etwas zu träge...Mein ehrliches Urteil... Bezog ihn damals über Herrn Steidle, der mir durchaus sympatisch rüberkam und sicher sehr kompetent ist.

Habe halt einen guten Bekannten, der kennt die zwei halt besser wie ich....

Nur die Wartezeiten schrecken mich mal wieder arg....Meiner war damals schneller zu bekommen !

Was die Mistral angeht, fliege halt einen Urvortex, einer der ersten 20 aufgelegten, 13 Jahre alt, ohne bisherigen Schäden, am Sudelfeldwesthang, wie auch immer...Der hat ein MH32 drauf.. Habe bei mir vorne, hinten M6Nylon, in der mitte zusätzlich auf den Holm eine M10Nylon als Verbindung....Sehe ich Eure Landflächen zu unseren, würde ich mir da auch weniger denken....

Danke, nochmals...LG, günther

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... ost3611050

Es tut sehr weh beim lesen. Man kann sich auch bildlich sehr gut vorstellen was da abgeht beim fliegen.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

WKM
Beiträge: 326
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 15:16

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon WKM » Mo 29. Dez 2014, 23:54

Es tut sehr weh beim lesen. Man kann sich auch bildlich sehr gut vorstellen was da abgeht beim fliegen




Ich hatte auch Schmerzen beim lesen, deshalb hab ich Kommentar abgegeben, naeturlich nutzte das auch nichts.


von f3fliebhaber: Nett von Dir daß Du mich darauf ansprichst, aber wenn ich zurückdenke daß bei uns mal eine Nürnbergergruppe mit 12 Modellen anreisten, nach 5 Tagen fuhren, weil nur noch zwei ganz waren, dann mache ich mir schon Gedanken, welches Modell was wegstecken kann, bzw. "welches für unser Gelände passt". Sage es frei, ich bin kein Freund von Seglern, Ihren Flächen, die fest verschraubt sind. Sah oft genug hier schon Rümpfe brechen und da sprechen ich weniger von meinen eigenen, was sicher auch schon vereinzelt vorkam, weil es eben buckelig, mit Kühetrittlöchern versehen ist...Rede vom Westhang, des Sudelfeldes


Kein Mensch kann sich vorstellen was das fuer eine anspruchsvolle LZ ist , die steht bestimmt der Sondenlandung auf dem Asteroid nicht unwesentlich nach.
Mal sehen was als naechstes vom F liebhaber kommt ;) nachdem ich einfach nur Handladung mit seiner thermikstarken Moehre vorschlug?
Gruss
Thomas

Now i´m hot for more, I need more ballast for my too lightweight (Original Zitat vom NF Pabst)

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » Di 30. Dez 2014, 03:27

WKM hat geschrieben:Mal sehen was als naechstes vom F liebhaber kommt ;) nachdem ich einfach nur Handladung mit seiner thermikstarken Moehre vorschlug?

Handlandung wird wohl nix. Er scheint mit einer normalen Landung schon überfordert zu sein.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon shoggun » Di 30. Dez 2014, 08:09

Auf 1400 m über Null zu Landen ist aber auch heftig, wenn man selber die Null ist!
Ich habe eine eng anliegende Latte

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » Di 30. Dez 2014, 13:53

Wir sind dankbar über das Fluggebiet, welches ein hohes Maß an Landeskill abverlangt.
Nur dadurch entwickelt sich eine gewisse "Selektion" und viele "Golfplatzlander" werden
abgeschreckt.

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... isch/page2

Das hätte eine eigene Rubrik verdient. "Neue Fachbegriffe"
Landeskill
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3696
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon coolmove » Di 30. Dez 2014, 14:06

Wenn man jetzt schon mal zusammenfassen kann:

Gesucht wird vom Experten mit sehr viel Erfahrung ein "Segel"flugzeug mit Antrieb für alpinen Hangflug.
Gefordert sind extrem gute Thermikleistung aber auch hoher Speed. F3B/F3F darf es nicht sein da hier die thermischen Leistungen nicht ausreichen. Extrem hohe Stabilität bei niedrigem Gewicht ohne Lieferzeit in Leuchtfarbe.
Gelandet wird wo eigentlich nicht gelandet werden kann, allerdings fliegt man dort auch Scalesegler mit 10 kg wenn man über entsprechende Landeskills verfügt oder genug Modelle besitzt.
Dort können nur wenige Experten fliegen.
Obwohl sehr sehr viel Erfahrung im alpinen Segelflug 1400 m über Null vorhanden ist und auch bereits ein riesen Modellsortiment verfügbar ist, fragt man in Foren um Rat wie man einen Segler abstimmt und welcher für einen geeignet ist, nimmt aber keinerlei Ratschläge an. :roll:
Das alles macht es zu einem sehr interessanten Fluggebiet. Ich vermute, dort wird von den Jungs jede Menge Stoff für einen Handrang am Hang Film geboten.
Gerne würde ich dort einen Big Day filmen wenn die Jungs ihre polierten Sportgeräte in Schalenbauweise performen.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 550
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Mit Antrieb, sehr Thermikstark

Beitragvon Kern » Di 30. Dez 2014, 17:38

Der Acker von dem die reden ist hier...
47.665491, 12.042631
Ist für mich eine NoGo-Area. Nicht wegen de Landemöglichkeiten, aber wegen der Nasen die man do oben antrifft. Ist z.B.der Haushang von meinem geliebten Herrn Eckert.
Gibt zig Bilder von dem Gelände im Netz.

Der Vorschlag mit der Handlandung sollte in dem Thread weiter forciert werden! Dabei besteht zumindest ein geringe Chance das die ersten Versuche nicht überlebt werden, was zum Vorteil hätte, das wir solche Texte nicht mehr entschlüsseln müssen. :mrgreen: :mrgreen:
No brain. No headache.


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast