Flugass Die Kunst des Fliegen

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon Kern » Mi 13. Jan 2016, 17:35

Jetzt weiß ich warum unser lieber Herr Dobrindt hol dreht. :o
Der war anscheinend auch auf der Flugass-Seiten und musste sehen das jetzt sogar solche "Asse" anfangen Powerschweben, mit schwindligen Quadrokoptern über dem örtliche Kinderspielplatz, mit den ach so vielen"Attraktionen", vollführen.
Da bekomme selbst ich Angst und schreie nach verboten. :twisted:

No brain. No headache.

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon Kern » Do 14. Jan 2016, 00:00

Wenn der Magen erstmal leer ist und der Brechreiz überwunden, wird die Flugass-Seite immer amüsanter. :mrgreen:

Ich, als passionierte Legastheniker, freue mich immer wieder wenn auch ich mal was finde und kann mich dann gut einfühlen wie so was abgelaufen ist.

Da sitze man stundenlang vor seinem Windows-Paint und bastelt an dem weltbesten Design und dann kommt der doof Werbetechniker und fragt einen ob man das wirklich so haben will, oder ob man doch lieber auf den ein oder anderen Buchstabe verzichten will.
Soweit sehr einfühlsam für mich, aber den Mist dann auf seine Homepage zu stellen ist wohl eine anderes Defizit. :mrgreen:


Quelle: http://www.flugass.de/includes/FOTOALBU ... G_3090.jpg


Quelle: http://www.flugass.de/includes/FOTOALBU ... G_3093.jpg



Die erste Fremdsprache war dann doch wohl russisch. :)
Zuletzt geändert von Kern am Fr 15. Jan 2016, 09:58, insgesamt 5-mal geändert.
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon coolmove » Do 14. Jan 2016, 17:29

Kern hat geschrieben: aber den Mist dann auf seine Homepage zu stellen ist wohl eine anderes Defizit. :mrgreen:


In diese Tiefen der Homepage bin ich selbst noch nicht vorgedrungen. Hervorragend recherchiert!!
Was eine Verwarnung doch alles ausmachen kann :mrgreen:
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon Kern » Do 14. Jan 2016, 18:52

Wollte eigentlich nur schauen ob unser Ass es auch schaft seinen IGyro-Scheiß in eine Enegjia zu popeln. In den anderen Mören ist der Dreck ja immer verbaut.
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon coolmove » Do 14. Jan 2016, 22:39

Am Samstag Morgen ging es ins nahegelegene Langenau zu unseren Fliegerkameraden des FMSV Langenau zum anstehenden Modellflugwochenende......
Das "Flugass-Team" konnte einen schönen Flug mit der Extra 330SC zeigen .....
Geben 14.30 Uhr war es dann soweit, der Start der Cobra "the Beast" stand an. Bei stetigem leicht schrägen Seitenwind ging es ab in die Luft. Knapp 5 Minuten Kunstflug mit der Cobra zauberten vielen Zuschauern ein Staunen ins Gesicht. Der maximal gemessene Speed im Überflug konnte nach dem Flug mit 380km/h ausgewertet werden via GPS. Nach einem Abwinken im Flug ging es auf knapp 700m Ausgangshöhe um noch etwas Segelzeit rauszuholen. Abschluß fand der Flug mit einer perfekten Landung unter Beifall der Zuschauer. Bilder dazu in unserer Gallery, oder Flugvideo im Videokanal. See you 2016 again... ;-)

Quelle: http://www.flugass.de/index.php?seite=news&action=2
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon Kern » Fr 15. Jan 2016, 09:31

Catsche me, if you can!

Quelle: http://www.flugass.de/includes/FOTOALBU ... G_3340.jpg

Na bitte, Funktioniert doch(-:
Mit so einem Motor kommt man einfach öfters zum Fliegen!
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon coolmove » Mo 7. Mär 2016, 10:50

Im Nachbarforum bin ich auf diese hilfesuchende Fragen zur richtigen Vorgehensweise der Landung eines EMS Arcus gestossen:
Nehmt ihr beim Butterfly setzen auch die äußeren Querruder mit nach oben der lasst ihr diese im Strak um noch ordenlich steuern zu können?
also 3 Klappen pro Seite runter und 1 hoch?

Ok, bei der 6m Version würde ich da die äußeren im Strak lassen...

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... EMS/page24

Zum Glück kann der Fragesteller die richtige Vorgehensweise für die Landung auf seiner eigenen Internetseite nachlesen. Wenn ich das richtig sehe, wurde die Antworten dort schon vor den Fragen verfasst :mrgreen:
Landungen sollten zügig geflogen werden. 500 Meter Anflug in flacher Form sind genau das falsche. Man sollte den Arcus laufen lassen im Flug. Zur Landung dann beherzt die Butterfly-Stellung setzen bei welcher die Wölbklappen nach unten ausschlagen, und die Querruder nach oben, dabei das Modell aus einer größeren Höhe von ca. 25m direkt auf die Nase stellen. Nach dem Einsatz der Butterfly die unbedingt beibehalten werden sollte und nach dem Setzen nicht mehr zurückgefahren werden sollte, kommen dann zusätzlich noch die Störklappen zum Einsatz um eine optimale Bremswirkung zu erzielen. So gelingen dann perfekte Anflüge und Punktlandungen.


Quelle: http://www.flugass.de/index.php?seite=a ... t&action=4
Stoppt den Modellflug!
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Kern
Beiträge: 554
Registriert: Fr 26. Apr 2013, 07:49

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon Kern » Mo 7. Mär 2016, 13:52

Kann mann sich bei RCN auch selber Daume hochs geben? Flugass hat 5 gegebene und 5 erhaltene Daumen hoch???? :mrgreen:

Ne. War nur eine doofe Unterstellung. Einen grünen Damen hat er ja schon von mir bekommen :mrgreen:
No brain. No headache.

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon coolmove » Di 31. Mai 2016, 16:27

Landungen sollten zügig geflogen werden. 500 Meter Anflug in flacher Form sind genau das falsche. Man sollte den Arcus laufen lassen im Flug. Zur Landung dann beherzt die Butterfly-Stellung setzen bei welcher die Wölbklappen nach unten ausschlagen, und die Querruder nach oben, dabei das Modell aus einer größeren Höhe von ca. 25m direkt auf die Nase stellen. Nach dem Einsatz der Butterfly die unbedingt beibehalten werden sollte und nach dem Setzen nicht mehr zurückgefahren werden sollte, kommen dann zusätzlich noch die Störklappen zum Einsatz um eine optimale Bremswirkung zu erzielen. So gelingen dann perfekte Anflüge und Punktlandungen.

Schade.... Nachdem die Theorie endlich geklärt war, wird das edle Modell ungeflogen verkauft :roll:
Angebotsbeschreibung:

Zum Verkauf steht ein nagelneuer Arcus aus der Edelschmiede EMS Modell. Das Modell im Maßstab 1:3,75 und einer Spannweite von 6m (kurze Kunstflugflügel auf 5,33mm enthalten) wurde ledeglich aufgebaut und alles notwenige im Modell eingebaut. Der Ausbau des Modells erfolgte mit den absolut hochwertigsten Komponenten. (siehe Ausstattungsliste)
Alles am Modell wurde komplett eingestellt, optimiert und angepasst. Zum Betrieb ist jedeglich das Binden der Fernsteuerung notwendig und es kann geflogen werden. Selbst die Antriebs und Empfängerakkus sind enthalten. Absolute Top-Quailität und überragende Flugleistung zeichnen diesen Arcus aus.

Die technischen Daten des Modells:
Maßstab: 1:3,75
Spannweite: 5,33 m / 6,0 (mit größeren Außenflächen)
Rumpflänge: 2,15 m
Gewicht: ca. 13,5 kg

Nun gehört die folgende Ausstattung zum Modell:
Antrieb: Jet Extender 16 Acro Fa. LF-Technik
Regler Impeller: YGE-160 HV
Regler Performance Optimierung via YGE Cap´s 9
Antriebsakku Fa. SLS 12S-5000
Antiblitz System Fa. Jeti
Überlastsicherung für Fahrwerk Fa. EmcotecDPSI OCP
Powerbox Systems Royal SRS
Powerbox Systems GPS-II
Link Vario Duo Fa. WSTech (Graupner Hott)
Stromsenor für LV 150A Fa. SM Modellbau
GPS-II Modul für LV Fa. WSTech
Airspeed Sensor bis 350 km/h für LV Fa. SM Modellbau
Tek-Pro Düse für LV Fa. WSTech
Temperatursensor für LV Fa. SM Modellbau

Die verbaute Servotechnik:

Fahrwerk: Hitec-645 MG
Fahrwerksbremse: Savöx TG-1250
Schleppkupplung: Hitec-645 MG
Seitenruder: Savöx TG-1257
Höhenruder: Savöx TG-1258
Wölbklappen innen: Hitec 5645 MG (2x)
Wölbklappen außen: Graupner DS-3288 BB MG (2x)
Querruder innen: Graupner DS-3288 BB MG (2x)
Querruder außen: Graupner DES-448
Störklappen: Futaba S-3150

Wie auch aus der Ausstattung zu entnehmen wurden nur allerbeste Komponenten verbaut und alles befindet sich in ladenneuem Zustand, da ungeflogen. Abgabe des Modells wegen Reduzierung des Modellbestandes.


Realistische Preisvorschläge per E-Mail gern möglich.



---
Preis: 6.250,-€
Zustand: 1+

Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... -Arcus-(6m)-mit-Ausfahrimpeller-mit-Vollausstattung-Flugfertig-amp-Neu
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

Benutzeravatar
kaos.dll
Beiträge: 130
Registriert: Do 4. Dez 2014, 12:59
Kontaktdaten:

Re: Flugass Die Kunst des Fliegen

Beitragvon kaos.dll » Mi 1. Jun 2016, 08:39

Helden der Arbeit.
hangkantenpolitur.de


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste