Seitenruder wann benutzen?

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Seitenruder wann benutzen?

Beitragvon coolmove » Fr 30. Aug 2013, 09:54

Servos kosten bei Hobbyking ja nicht viel.

Mit der richtigen Differenzierung auf den Querrudern braucht man kein Seitenruder mehr habe ich gelernt beim lesen.
Ob es Sinn macht die Differenzierung der QR auf den Seitenruderknüppel zu legen? Mit einer Jeti Anlage sollte das theoretisch sogar programmierbar sein. Im Messerflug kann man dann wenigstens noch abstützen. Besser als ganz aufs SR verzichten.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

flowmotion
Beiträge: 473
Registriert: Sa 27. Apr 2013, 15:02

Re: Seitenruder wann benutzen?

Beitragvon flowmotion » Fr 30. Aug 2013, 10:02

Hab letztlich erst gesehen das man auch beide Anlenkungen eines V-Leiterwerks auf einem Servohorn zusammen zu führen kann


Hat natuerlich auch den Vorteil, dass das Seitenruder dann nimmer flattern kann...is ja nicht angelenkt.
positiv denken, negativ wölben

Benutzeravatar
shoggun
Beiträge: 834
Registriert: Fr 14. Jun 2013, 13:22

Re: Seitenruder wann benutzen?

Beitragvon shoggun » Sa 12. Nov 2016, 10:06

Hallo Leute,
bin gerade ebenfalls mit dem Innenausbau vom Rumpf beschäftigt. Da ich einen 340g schweren Innenläufer zusammen mit einem 5s/4000 verwenden will, muss der Akku wohl auch recht weit hinten plaziert werden. Ich würde deshalb das Seitenruder-Servo gerne vorne hinter dem Motor verbauen. Dann laufen aber die Motor-/Reglerkabel direkt am Servo vorbei. Macht dem Servo (KST 225 bei 8,0V) die vermutlich 80A was aus oder ist da mit Störungen zu rechnen? Bei den ganzen f5j oder f3b Elektro Modellen ist das prinzipiell ja auch nichts anderes.....

Hat da von euch jemand Erfahreungen damit?

Gruß Jens


Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... er-Valenta)-Erfahrungen?p=4191600&viewfull=1#post4191600

Meine Erfahrung: Wer einen 5S Antrieb mit 80A in einen Segler einbaut merkt überhaupt nicht ob das Seitenruder funktioniert oder nicht, daher könnte das Servo auch komplett weggelassen werden.
Ich habe eine eng anliegende Latte

Benutzeravatar
coolmove
Beiträge: 3705
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 21:40

Re: Seitenruder wann benutzen?

Beitragvon coolmove » Sa 12. Nov 2016, 11:41

shoggun hat geschrieben:Quelle: http://www.rc-network.de/forum/showthre ... er-Valenta)-Erfahrungen?p=4191600&viewfull=1#post4191600

Meine Erfahrung: Wer einen 5S Antrieb mit 80A in einen Segler einbaut merkt überhaupt nicht ob das Seitenruder funktioniert oder nicht, daher könnte das Servo auch komplett weggelassen werden.

Meine Erfahrung: Wer einen 5S Antrieb mit 80A in einen Segler einbaut der benutzt neben mindestens 7 Flugphasen auch Combiswitch und dafür sollte schon ein Servo für das Seitenruder eingebaut sein.
Was er weglassen könnte wäre der Seitenruderknüppel an der Fernsteuerung denn der wird so gut wie nie bewegt.
50m unterhalb der Bussarde in den Schlauch eingestiegen,Thermikstellung und das Vario "dididididididididididididi

altervatter
Beiträge: 21
Registriert: Fr 7. Nov 2014, 09:00

Re: Seitenruder wann benutzen?

Beitragvon altervatter » Fr 18. Nov 2016, 17:14

coolmove hat geschrieben:Servos kosten bei Hobbyking ja nicht viel.

Mit der richtigen Differenzierung auf den Querrudern braucht man kein Seitenruder mehr habe ich gelernt beim lesen.


Sehr richtig! :D


Zurück zu „Interessantes aus Nachbarforen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste